Sonntag, 4. Oktober 2009

Europameisterschaften






Seit einigen Jahren arbeite ich in meiner Freizeit ehrenhalber für den Deutschen Schützenbund als Kampfrichter im Bogenschießen.
Viele, viele Wochenenden bin ich unterwegs, auf Turnieren, Meisterschaften, auf Fortbildungen.
Einige Stunden Regelwerk-lernen kommen dazu und Shoppingtouren für die Uniform, die wir selbst zahlen müssen.
Als Lohn dafür durfte ich dies Jahr nach Frankreich in die Auvergne auf die Europameisterschaften im Feldbogenschießen !
Und es war unglaublich : Französische Gluthitze, fantastische Sportler, im Finale hautnah dabeisein, fremde Sprachen voller Emotionen hören, ein ganz toller Parcour für die Wettkämpfe und sehr, sehr liebe Veranstalter !
Unser Head-Quarter war in einem alten Chateau, in dem wir schliefen und am Abend stundenlang speisten.
Ein Koch hat für die gesamte Gruppe der Veranstalter gekocht und wir haben gelebt wie Gott in Frankreich. Begonnen wurde meist mit einem Aperitif auf der riesengroßen Terrasse des Schlosses mit Blick auf die uralten Baumbestände des großen Parks (ich habe in meinem ganzen vorherigen Leben nicht so viel Champagner getrunken, wie in diesen 10 Tagen !).
Das ganze Essen war fantastisch, viel Gemüse, sehr gutes Rindfleisch, Kaninchen in Weinsoße und verschiedene Käse als Dessert.
Wunderschöne laue Nächte mit atemberaubenden Sternenhimmel und Sternschnuppen waren auch dabei ! 
Die deutsche Mannschaft hat übrigens 4 Medaillen geholt ! Und war sehr, sehr glücklich darüber !







Kommentare:

Annette hat gesagt…

Tolle Fotos und ein sehr schöner Bericht!
Hört sich so an, als hättet Ihr eine wirklich tolle Zeit in Frankreich gehabt.
Liebe Grüße
Annette

Andrea hat gesagt…

Das war sicher toll dort in Frankreich.
Schöne Fotos sind das.
Auf meinem Blog wartet eine Kleinigkeit auf dich.

LG Andrea