Montag, 6. Juni 2011

Flachi, die Flunder


Erst ganz frisch geboren, wollte Flachi letztes Wochenende auf die Bayerischen Meisterschaften Feldbogen mitfahren, ich war dort als Kampfrichter eingeteilt.

Flachi ist aus dem Staunen nicht mehr herausgekommen, die besten Feldschützen Bayerns trafen sich in Eggenfelden in Niederbayern, um in einer wunderschönen Feld und Waldlandschaft auf 24 unterschiedlich gestellte Scheiben ihren Besten zu finden !
Und nebenbei ist Flachi geklettert !!!! Aber dort oben hat er Angst bekommen, obwohl er die Schützen viel besser beobachten konnte.

Freundschaften hat er geschlossen :
Ganz mutig ist er noch mal geklettert, er mußte prüfen, ob es wirklich sooooo viele Scheiben sind, auf die die Bogenschützen schießen mußten.
Glücklich hat Flachi noch Wasser entdeckt :

Ich wär da ja nicht reingesprungen.......aber Flachi war nicht zu halten
Die Anleitung für Flachi findet man übrigens in der Knitty :
Die Wolle ist gesponnen und Navajoverzwirnt. Ich hab sie von hier :

Kommentare:

[s.n.] hat gesagt…

flachi, aawww... wie süß! die glubschaugen! :D
ihr ward echt in eggenfelden? das ist nur 15km von mir entfernt! :D

liebe grüße,
sarah.

Haasilein hat gesagt…

Hallo Sarah,

wir waren genauer gesagt am Schabmannsberg ! Und die Gegend dort find ich wirklich wunderschön !

Liebe Grüße von Maren

Maedelssachen hat gesagt…

Flachi?! ist der knuffig, bringst du ihn mal mit.
Mit den Damen vom Wolltreff kann er sicher auch einiges erleben.
lg maria

miscellanea hat gesagt…

Dort im Wasser war sicher der berühmte "Harung, jung und schlank" aus dem Lied, in den Flachi sich "o Wunder" verliebt hat, wirklich ein entzückend flaches Flunderchen.
Viele Grüße
Petra

Carmen hat gesagt…

na, das ist ja ein ganz lustiger Weltentdecker, dieser Flachi. Ein netter platter Kerl mit süßen Kugelaugen.

LG

Carmen

[s.n.] hat gesagt…

hallo maren! :)
schabmannsberg sagte mir nu so leider nix. hab aber gesehen, dass das von mir aus gesehen sogar noch vor eggenfelden wär! :)

liebe grüße,
sarah.