Mittwoch, 17. Februar 2010

Gretel


Aus ganz dünnem Alpaca hab ich Gretel gestrickt, mit Nadelstärke 2 und mit drei Mustersätzen mehr als in der Anleitung.
Aber das Alpaca Garn ist soooo sehr auseinandergerutscht, daß ich ein Gummiband in das komplette Bündchen einziehen mußte.
Insgesamt ist das Mützchen etwas groß geworden, aber es ist sooooo kuschelig warm und weich !
Modell ist übrigens meine Chefin !

Kommentare:

Anni hat gesagt…

Oh mit dieser Nadelstärke war das mächtig viel Arbeit. Wunderschön geworden.
Vielen Dank für deinen tollen Kommentar, klar gibts da jemanden, der sie auf alle Fälle sieht...
Ganz liebe Grüße ANni

ingrid hat gesagt…

Eine tolle Mütze, liebe Maren!
Ach wäre ich doch ein Mützen-Trage-Typ....
Liebe Grüße
Ingrid

margit hat gesagt…

Also ich liebe Mützen und mit "gretel" habe ich auch schon
geflirtet.
Deine Mütze sieht aber gut aus.
Mußten es unbedingt diese dünnen
Nadeln sein?
Das war sicher eine langwierige Arbeit?
Schöne Tage noch und herzlichst
margit

Anonym hat gesagt…

Hallo Margit !
Ja, es mußten diese dünnen Nadeln sein!
Ich steh auf dünne Nadeln bei kleinen Projekten, das ist dann zart und fließend und ... ich steh halt drauf !
Liebe Grüße von Maren

Stadtwaldvogel hat gesagt…

Die Mütze sieht total stylish aus!
LG Julia

Gaby hat gesagt…

Das war ja schon wahre Fleißarbeit, die du da betrieben hast. Aber gelohnt hat es sich auf jeden Fall! Ich finde das ist eine bildschöne Gretel geworden, die mir auch richtig gut gefallen würde für mich :-)

Liebe Grüße
Gaby

Andrea hat gesagt…

Super schön ist die Gretel geworden! Die viele Arbeit hat sich gelohnt.
LG, coffee

wollixundstoffix hat gesagt…

Schön, wieder einen interessanten Blog gefunden zu haben.
Gretel habe ich noch nicht gestrickt, aber snapdragon und rose red von ysolda.
Geniale Anleitungen mit tollen Effekten.
liebe grüße
monika